Mas­ter of Science „Mu­si­c Acou­stics“

In die­sem kon­se­ku­ti­ven Mas­ter­stu­di­en­gang kön­nen Grund­kennt­nis­se der Akus­tik und Si­gnal­ver­ar­bei­tung für die An­wen­dung im Ge­biet „Mu­si­ka­li­sche Akus­tik“ ver­tieft wer­den. Ab­sol­ven­ten kön­nen nach dem Stu­di­um in­ge­nieurs­wis­sen­schaft­li­che Me­tho­den zur Un­ter­su­chung und Op­ti­mie­rung von Mu­sik­in­stru­men­ten so­wie Räu­men zum Mu­si­zie­ren ent­wi­ckeln und an­wen­den. Im Rah­men des Stu­di­ums fin­den ne­ben Vor­le­sun­gen, Übun­gen und Prak­ti­ka auch Ex­kur­sio­nen zu In­stru­men­ten­bau­ern und For­schungs­in­sti­tu­ten statt. Der Bau ei­nes Mu­sik­in­stru­ments und die Ver­mitt­lung von Me­tho­den wis­sen­schaft­li­chen Ar­bei­tens bil­den Schwer­punk­te im 2 bis 4-se­mest­ri­gen Stu­di­en­gang.

Pro­mo­ti­ons­stu­di­en­gang „Mu­si­ka­li­sche Akus­tik“

Als wei­te­re Qua­li­fi­ka­ti­ons­mög­lich­keit bie­tet das Erich-Thi­en­haus-In­sti­tut die Mög­lich­keit der Pro­mo­ti­on im Fach „Mu­si­ka­li­sche Akus­tik“ an. Vor­aus­set­zung für die Teil­nah­me in die­sem Stu­di­en­gang ist die vor­he­ri­ge Be­schäf­ti­gung mit dem Fach „Mu­si­ka­li­sche Akus­tik“ und die Grund­aus­bil­dung in ei­nem Mas­ter­stu­di­en­gang mit Akus­tik-Schwer­punk­ten. Oft ist die Pro­mo­ti­on an ein For­schungs­pro­jekt ge­bun­den, das einen Rah­men für ei­ne drei­jäh­ri­ge Be­schäf­ti­gung bie­tet.

In­for­ma­tio­nen zur Stu­di­en­ord­nung, den Stu­di­en­bü­chern und Stu­di­en­plä­nen so­wie Hin­wei­se zum Ab­lauf und den An­for­de­run­gen der Eig­nungs­prü­fung fin­den Sie in den Be­rei­chen „Stu­di­en­gangs­do­ku­men­te“ so­wie „Be­wer­bung“ zu bei­den Stu­di­en­gän­gen auf der Web­sei­te der HfM Det­mold: deutsch / eng­lish. Die Ter­mi­ne für die Eig­nungs­prü­fun­gen fin­den Sie hier.

Für wei­te­re In­for­ma­ti­onen wen­den Sie sich bit­te an Prof. Dr.-Ing. Mal­te Kob